Samstag, 9. August 2008

Hochzeit -die Zweite!

Vorgestern waren wir schon wieder auf einer Hochzeit. Scheinbar legen unsere Freunde diesen Monat einen Hochzeitsmaraton hin. Aber das ist ja typisch für den August! Na, was heißt Freunde. Ich hab sie seit 1 Jahr nicht mehr gesehen und hab das letzte Treffen auch nicht wirklich gut in Erinnerung! Im Grunde ist die Abkühlung unseres Verhältnisses simpel, man muss nur die Equity-Theorie kennen!

Menschen sind im Grunde Egoisten, doch wäre ein Zusammenleben, wenn jeder nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht wäre, kaum möglich. Darum gibt es eben auch unser Wertesystem, dass im Grunde auf Fairness basiert. Deshalb haben wir auch ein Bewusstsein für Gerechtigkeit!
Eine soziale Beziehung ist ausgewogen, equitabel und fair/ Menschen sind quasi am zufriedensten in sozialen Beziehungen, wenn das Verhältnis von
- Ergebnis, das aus der Beziehung gezogen wird - und Beiträgen, die für die Beziehung geleistet werden für beide Partner ähnlich, also ausgeglichen ist.

Die Beiträge, die wir in diese Freundschaft gesteckt haben übertrafen bei Weitem die, unserer sogenannten Freunde. Weshalb ich auch gar nicht zu dieser Fars gehen wollte, da ich aber irgendwie mir Beiträge zurückholen wollte, gingen wir hin, allerdings ohne Geschenk!
Es gab eine Flasche Sekt und einen Gutschein zum Dinner bei uns!
Kein Geld, keine Spiele, niente!

Das mit dem Beiträge zurückholen klappte leider nicht, nachdem sie uns bei der letzten Feier, die Haare vom Kopf gesoffen haben und sich nicht einmal dafür bedankt haben, dass mein Freund knapp 80Euro nur für sie im Lokal gelassen hat, wollte ich ihnen das gestern heimzahlen.
Da aber fast jedes Getränk limitiert war (10 Flaschen Sekt für 100Personen) bliebs bei Cola Light und Ginger Ale. Sekt war nix und die Weinauswahl war auch grausam (trockener Rot-und Weißwein und ein lieblicher Rosé).

Egal was ich bestellte (lieblicher Weißwein, lieblicher Rotwein, Sekt...) war entweder aus oder gar nicht bestellbar. Irgendwann fragte ich dann sagen sie mir doch, was ich trinken darf und dann wähle ich.
Das beste war aber noch, dass wir an den hintersten Tisch verfrachtet wurden und auch noch an 2 verschiedenen Tischen sitzen sollten, mein Schatz und ich. Also einfach nur schrecklich!
Dafür wurden wir gestern mit einem schönen Abend mit meiner besten Freundin und ihrem Mann belohnt! Wir haben Enchiladas gemacht -sooo lecker!


Kommentare:

  1. Na solche Leute kann ich leiden. Es wäre mir richtig peinlich, wenn ich auf der eigenen Hochzeit so knauserig wäre... und dann noch ein Päärchen an verschiedene Tische setzen würde.

    Dein Outfit war aber echt klasse!

    AntwortenLöschen
  2. @nadine: Danke! Ich fands auch nur peinlich diese ganze Feier!

    AntwortenLöschen

Danke für Eure Nachricht! Allerliebste Grüße...