Montag, 27. September 2010

Our Wedding - der erste grobe Bericht!

Unser Hochzeitstag und die Tage davor waren wirklich super schön, aber auch extrem anstrengend.
Am Freitag vor der Hochzeit mussten wir die Torte abholen und die Gäste einquartieren, auch allerhand Kleinigkeiten wie Wedding Bubbles und Gastgeschenke musste vorbereitet werden. Aber wir haben es Dank großer Unterstützung einer engen Freundin alles geschafft. Samstag morgen war ich dann schon um 6Uhr wach und bloggte noch zur Entspannung, um 8Uhr ging ich dann runter zum Frühstücken.
Ich hatte die Nacht bei meinen Eltern geschlafen, den Abend vorher habe ich mit besagter Freundin "Der Vater der Braut" geschaut.
Mein Dad nötigte mich ein Brötchen zu Essen, dabei war ich doch viel zu aufgeregt. Nach dem Frühstück ging es dann zum Friseur. Ja, ich hatte doch den passenden gefunden. Und sie hat es wirklich geschafft, meine Haare so zu stylen, dass alle unsere Gäste dachten, ich hätte lange Haare.

Danach ging es dann mit meiner Mama zur Location, die letzten Vorbereitungen mussten noch getroffen werden. Die Tischdeko war zum größtenteil schon fertig und die Ballons kamen gerade an. Ich musste nur noch die Blumen abgeben, die hatte ich in der Eile aber vergessen mitzunehmen, der Brautstrauss war da, aber die Schnittblumen fehlten.
Unser DJ half aus und lieferte sie prompt. Dann war es schon halb eins und ich musste mich noch umziehen.

Ich war plötzlich so ruhig, es war schon beängstigend. Ich schminkte mich in aller seelenruhe und meine Freundin zog mich an. Ich fühlte mich wie eine Prinzessin.

Um kurz nach zwei gings dann zum Auto, wo ein wahrer Empfang an Nachbarn auf mich wartete. Unter viel Winken und Glückwünschen ging es dann zur Kirche.
Und was war dort, alle standen noch draußen. Hallo? Sie sollten doch drinnen warten. Meine Brautjungfern waren auch noch nicht alle da... Meine Mum jagte die Gäste also rein, aber irgendwie wollten sie nicht wirklich. Also saß ich noch eine geschlagenen viertel Stunde im Auto und wartete, dass endlich auch der Letzte drinnen war.

Es war schon kurz vor 3 und eine meiner engsten Freundinnen war immernoch nicht da, also telfonierte ich noch. Die Fotografin hatte sowas noch nie erlebt, aber ich ohne Handy, das geht gar nicht, seit 10 Jahren gehört es schließlich fest zu mir!


Um kurz nach 3 gings dann los und ganz langsam wurde ich sogar nervös. Meine Brautjungfern marschierten (ohne Musik, warum auch immer?) in die Kirche und ich stapfte mit Dad hinter her (beim mir gabs aber Musik). Meine Schwestern und Blumenmädchen rannten davon und ich pfiff sie zurück (peinlich, denn das ist auf dem Hochzeitsvideo ;-) ). Mein Dad führte mich zum Altar und mein Mr.. Pink weinte -wie ein Schlosshund.
Die Trauung war wunderschön und emotional. Ich musste lange kämpfen, um in dieser Kirche zu heiraten, aber es hat sich gelohnt. Wir hatten unser eigenes Gelübde, dass aber einen eigenen Post wert ist und Schatz hat fast kein Wort rausgekriegt, weil er sooo glücklich war.

Nach der Vermählung lauschten wir unserem Lied -"Sag es Laut" von Xavier Naidoo. Beim Auszug wartete schon die Kutsche auf uns, die uns beide zur Location fahren sollte. Vorher gab es aber noch einen kurzen Fotostopp, viele Küsschen und Umarmungen. Und Tauben, 3 wunderschöne Tauben als Symbol für unsere Wünsche.
Ich war hin und weg.

20 Minuten später saßen wir in der Kutsche und ich fühlte mich wie Lady Di. Ich winkte allen, selbst ein Motorad Club wartete und ließ sich das nicht entgehen. Wir genossen unsere kurze Zweisamkeit.
In der Location angekommen, gab es einen Sektempfang und Brezel (in unseren Initialen "A" und "M" geformt).
Während unsere Gäste es sich gut gehen ließen, waren wir beim Shooting.

Danach gabs erst mal was zu essen, mittlerweile waren wir auch ziemlich ausgehungert.

Beim Essen lief eine Fotopräsentation, die mein Dad für uns vorbereitet hatte. Von unserer Kindheit bis zur standesamtlichen Trauung war alles dabei. Nach dem wunderschönen emotionalen Teil sollte es so langsam - na ja, ihr wisst schon... get the party started...

Wir eröffneten unseren Tanz ganz klassich mit einer kleinen Choreografie zu Aschenbrödels Neufassung "Küss mich, halt mich, lieb mich".... bis diese plötzlich unterbrochen wurde, durch einen Scratch, wir überraschten unsere Gäste mit einem Hochzeitstanz mal anders (ja, ihr werdet ihn auch noch zu Gesicht bekommen).
Alle waren begeistert, es regnete Zugabe-Rufe...
In einer hautengen Corsage gehört so eine Form des Tanzes nicht zu den besten Ideen, ich sah wortwörtlich Sterne und musste erstmal an die frische Luft. Meine beiden Freundinnen halfen mir und mein frischgebackener Ehemann sowieso.


Die Gäste schwangen das Tanzbein und es wurden ein paar Spiele gespielt: ein kleines Quiz, die Reise nach Jerusalem und wir mussten uns ein Geschenk (unsere Hochzeitszeitung) ertanzen (es gab 6 Schlüssel, die an Gäste verteilt waren, und für einen Tanz bekamen wir sie -natürlich war unklar, wer einen Schlüssel hatte).

Dann wurde es nochmal richtig emotional, unser DJ, der gleichzeitig auch einer unserer längsten Freunde ist, sang uns ein extra für uns geschriebenes Lied vor. Es war absolut perfekt. Ich liebe es. Auch das gibts später noch.


Irgendwann um 11 gab es dann die Torte, sie war wunderschön und sooooo lecker. Ich würde sie sofort wieder bei Eisdream bestellen!
Um 2Uhr nachts gings dann nach Hause! Alles in allem war es ein wunderschöner Tag, der leider viel zu schnell vorbei ging.

Nun will ich euch auch nicht mehr länger auf die Folter spannen. Hier sehr ihr die ersten Fotos unserer Traumhochzeit. Die Bilder sind Sonntag gekommen, also gestern. Ich werde noch einen Fotofilm zusammenstellen, aber das wird noch eine Weile dauern...

Die Bilder sind großartig geworden. Tina vom Team Udo Blick hat
wirklich wunderschöne Fotos gemacht!

Kommentare:

  1. schau mal hier

    http://fashionita83.blogspot.com/2010/09/ein-traum-wird-wahr.html

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sarah, Danke Dir. Also wir hatten 41 Gäste. War eine gute Zahl, nicht zu viele, nicht zu wenig...
    Ich habe mir schon gedacht, dass du auch bald unter der Haube landest! Die Location sieht wirklich toll aus. Ich poste jetzt nach und nach auch alle Details...

    AntwortenLöschen
  3. sag mal euren hochzeitstanz hast du den auf video???
    würde mich wirklich interessieren
    außerdem wollte ich dich fragen (wenn es ok für dich ist):hast du zufällig abgenommen vor der hochzeit?ich finde du siehst so dünn aus auf den bildern
    falls es so ist:hast du diät gemacht oder vor aufregung???
    lg

    AntwortenLöschen

Danke für Eure Nachricht! Allerliebste Grüße...